Zwiebelkuchen

Zurck
Drucken
Feedback geben

Hier Feedback geben

Für den Mürbeteig das Mehl auf die Arbeitsfläche geben und eine Mulde formen. Butter klein würfeln und außerhalb der Mulde auf das Mehl verteilen. In die Mulde Weißwein, Salz und das Ei geben und von außen her alles miteinander verkneten. Kneten bis ein glatter Teig entsteht. Eine Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Solange der Teig kühlt kann die Füllung vorbereitet werden.
Die Zwiebeln in Ringe schneiden und in heißem Fett andünsten. Die Zwiebeln mit Salz, Pfeffer, gehacktem Schnittlauch und gemahlener Muskatnuss würzen. Die Zwiebelmischung abkühlen lassen.

Den Backofen auf 210°C vorheizen.
Eine Springform ausfetten.

Wenn die Zeit gekommen ist, den Teig herausnehmen und nochmals gut durchkneten. Den Teig ausrollen und eine gefettete Springform mit dem Teig auskleiden. Dabei sollte der Teig auch am Rand hochgezogen werden. Mit einer Gabel den Teigboden mehrfach einstechen.
Die Zwiebelmischung auf dem Teigboden verteilen. Saure Sahne mit den Eiern verquirlen, mit Kümmel und Paprika würzen und über die Zwiebelmischung gießen.
Mit Käse bestreuen und den Zwiebelkuchen in den Ofen schieben und 30-40 Minuten lang backen.

  • Nhrwertbandbreite Bandbreiten
  • BLS-Nhrwerte BLS - Werte
  • Herstellerangaben Herstellerdaten
  • Sonstige Quellen Andere Quellen