Putengulasch mit Nudeln und Blaukraut

Zurck
Drucken
Feedback geben

Hier Feedback geben

Damit zeitlich alles passt zuerst das Blaukraut zubereiten, dann das Putengulasch und zuletzt die Nudeln.

Für das Blaukraut den Kohl in feine Streifen schneiden, die Zwiebel hacken. Die Äpfel schälen und grob würfeln.
Das Butterschmalz in einem Topf erhitzen und die Zwiebelstücke anrösten. DAS Blaukraut dazu geben, kurz anschwitzen lassen, dann mit dem Rotwein ablöschen. Ohne Deckel zum Kochen bringen und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Mit soviel Brühe ablöschen, dass das Blaukraut gerade bedeckt ist. Nochmals aufkochen lassen und mit Zimt, Nelken, Salz und Pfeffer würzen. Den Zucker, Lorbeerblätter und die Apfelstücke einmischen und alles bei mittlere Hitze und geschlossenem Deckel vor sich hin garen lassen. Solange einkochen lassen bis die Flüssigkeit fast weg ist.
Dann das Johannisbeerengelee unterrühren und bei niedriger Temperatur erneut einkochen lassen. Nun ist das Blaukraut fertig, je nachdem wie gar man das Blaukraut mag kann man die Kochzeit regeln.

Für das Putengulasch das Fleisch in Würfel schneiden, die Zwiebeln und Knoblauch hacken. Die Karotten in Scheiben schneiden.
In einem größeren Topf das Fett erhitzen und darin zunächst die Zwiebelstücke anrösten, dann das Fleisch darin rundum scharf anbraten. Die Karotten und den Knoblauch dazu und kurz mit anschmoren. Anschließend das Tomatenmark gut unterrühren und mit Paprikapulver, Kümmelpulver, Salz und Pfeffer würzen. Mit der Brühe ablöschen.
Das Gulasch 15-20 Minuten leicht vor sich hin köcheln lassen, dabei gelegentlich rühren und evtl. zwischendurch noch etwas Brühe nachgießen.

Während das Putengulasch und das Blaukraut garen können die Nudeln zubereitet werden.

Das Gulasch mit dem Blaukraut und den Nudeln servieren.

  • Nhrwertbandbreite Bandbreiten
  • BLS-Nhrwerte BLS - Werte
  • Herstellerangaben Herstellerdaten
  • Sonstige Quellen Andere Quellen