Zwiebelkuchen

Zurck
Drucken
Feedback geben

Hier Feedback geben

Die Milch leicht erwärmen bis diese lauwarm ist. Die Hefe dazu bröckeln und mit dem Teelöffel Zucker und 3 El vom Mehl glatt verrühren. Das Gefäß mit einem sauberen Tuch zudecken und 10 Minuten gehen lassen. Dafür das Gefäß an einen warmen Ort stellen.

Den Vorteig mit dem übrigen Mehl, Salz, weicher Butter oder Margarine und dem Ei mischen und zu einem glatten geschmeidigen Teig kneten. Den Hefeteig mit einem Tuch bedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Backofen auf 220°C vorheizen, eine runde Backform mit Fett ausstreichen.

Während der Teig geht kann die Füllung für den Zwiebelkuchen zubereitet werden. Dafür die Zwiebeln in Ringe schneiden und den Speck würfeln. Den Speck in einer Pfanne ohne Fett anrösten, die Zwiebelringe dazu geben und kurz mit anschmoren. Mit Kümmel und Pfeffer mischen.
Die Eier mit der sauren Sahne mischen und mit Salz und Pfeffer verrühren.

Den Teig rund auswellen und damit die Backform auskleiden. Der Teig sollte einen Rand nach oben bilden. Die Zwiebel-Speckmischung auf dem Teig verteilen. Darauf das Eier-Sahne-Gemisch gießen.

Den Zwiebelkuchen 40-45 Minuten im Ofen backen. Herausnehmen und noch warm genießen. Der Zwiebelkuchen schmeckt auch kalt oder wieder aufgewärmt. Dazu wird üblicherweise Federweißer getrunken.

  • Nhrwertbandbreite Bandbreiten
  • BLS-Nhrwerte BLS - Werte
  • Herstellerangaben Herstellerdaten
  • Sonstige Quellen Andere Quellen