Leberspätzlesuppe

Zurck
Drucken
Feedback geben

Hier Feedback geben

Die Leber müssen Sie durch den Fleischwolf drehen, wenn Sie keine besitzen, dann lassen Sie dies direkt den Metzger machen.
Die Schalotte schneiden Sie in sehr feine Würfel.
Verrühren Sie die Leber mit den Schalottenstücken und allen weiteren Zutaten für den Teig zu einem geschmeidigen zähflüssigen Teig. Der Teig soll Blasen werfen. Schlagen Sie den Teig mit einem Kochlöffel mit Loch und geben Sie das Wasser portionsweise dazu, damit der Teig nicht zu flüssig wird.

Erhitzen Sie nebenher in einem Topf reichlich Wasser und in einem anderen Topf die Brühe.
Wenn das Wasser kocht geben Sie den Spätzleteig portionsweise in das kochende Wasser. Entweder benutzten Sie eine Spätzlepresse, einen Hobel oder Sie schaben mit einem großen Messer den Teig von einem Brett direkt in das kochende Wasser.
Sobald die Spätzle an die Oberfläche schwimmen nehmen Sie die Spätzle mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser, gut abtropfen lassen und geben diese direkt in die heiße, aber nicht kochende Brühe.

Servieren Sie die Leberspätzlesuppe mit gehacktem Schnittlauch.

  • Nhrwertbandbreite Bandbreiten
  • BLS-Nhrwerte BLS - Werte
  • Herstellerangaben Herstellerdaten
  • Sonstige Quellen Andere Quellen